Handmadefood.Slowfood.

FRONTCOOKING

und die damit offen gestaltete Küche im Gastraum war seit Eröffnung des EGGHEAD im Dezember 1999 die zentrale Idee in unserem Konzept, um die sich das Restaurant herum aufbaut. Der Gast bekommt auf diese Art tiefe Einblicke in den Herstellungsprozess seiner bestellten Speisen.

Das Element des unterhaltenden Kochens gibt die Möglichkeit zur direkten Kommunikation. Gastronomie wird intensiver erlebbar, Wartezeiten werden durch den Unterhaltungswert verkürzt. Gern gehen wir auf individuelle Vorlieben unserer Gäste ein und beraten bei Unverträglichkeiten und diätiven Wünschen.

Credo: "Wir nehmen uns gern die Zeit für unseren Besucher - bitte nehmen Sie sich auch die Zeit für Ihren Besuch."

HANDWERKLICHES KOCHEN

ist die Grundlage einer guten Küche und bedeutet den Verzicht von industriell vorgefertigten Produkten. Im Grunde geht es darum, den Herstellungsprozess zu verstehen und nicht zu verfälschen, denn das Ergebnis soll am Ende für uns stehen.

So stellen wir vom Brot bis zum Eis, Gewürzmischungen, Beilagen, Konzentrate bis hin zur Fleischreifung alles selbst her. Ein Aufwand den wir gern betreiben, weil er sich nach unserer Überzeugung lohnt.

GEDEIHLICHER UMGANG

mit Erzeugern und Produzenten bestimmt die Art und Weise unseres Einkaufs. Wir haben vor einigen Jahren damit begonnen, unseren Einkauf kleinteilig und dezentral zu gestalten. Diese etwas aufwendigere Art der Beschaffung garantiert zum einen eine hohe Qualität der Rohstoffe für uns und zum anderen einen fairen und angemessenen Preis für die Arbeit unserer Erzeuger.

Wir stärken dadurch kleine, regionale Betriebe, schonen Ressourcen und können unseren Gästen einen transparenten Weg vom Ursprung bis zur Speise auf dem Teller ausweisen.